Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Kulturpreis

Bottesch 348Ingolstadt | Siebenbürgen | Der bildenden Künstlerin Sieglinde Bottesch wurde jetzt der Siebenbürgisch-Sächsische Kulturpreis 2016 verliehen. Mit dieser höchsten von Siebenbürger Sachsen vergebenen Ehrung werden besondere Leistungen für Wissenschaft und Kunst gewürdigt, 2015 war Peter Maffay damit geehrt worden.

Sieglinde Bottesch wurde für wurden ihre künstlerischen Leistungen gewürdigt, die sie in Rumänien und in Deutschland erbracht hat.

Bottesch, 1938 in Hermannstadt geboren, stellt nach dem 1965 beendeten Studium an der Fakultät für Bildende Künste in Bukarest seit 1967 in Rumänien aus. Nach der Ausreise 1987 setzt sie ihre Ausstellungstätigkeit fort, vor allem in Mittel- und Osteuropa. Bottesch war zunächst als Malerin, danach auch als Graphikerin, Zeichnerin, Illustratorin erfolgreich und, bis 1999, als Kunsterzieherin tätig. Inzwischen befasst sie sich auch mit Skulpturen und dem öffentlichen Raum. Sie ist als engagierte Kunstschaffende bekannt, die sich neben eigenen Ausstellungen auch an Kunst-Projekten und Aktionen beteiligt, sie ist Mitglied im BBK – Berufsverband bildender Künstler Ingolstadt und Obb. Nord.

Herzlichen Glückwunsch zu dieser Auszeichnung!

Kategorie: Bildende Kunst
Samstag, 16 August 2014 15:13

Der Grüne Wanninger 2014

Einmal im Jahr …

… verleiht die Fraktion der GRÜNEN im Bezirkstag Oberbayern den Kulturpreis „Der Grüne Wanninger“ und lädt herzlich zur Preisverleihung ein.

Der Grüne Wanninger 2014, der Kulturpreis der Grünen Bezirkstagsfraktion, geht diesmal in den Landkreis Dachau.

Preisträger sind der Verein Freiraum e.V. (der ein selbstverwaltetes Jugendzentrum betreibt) und die Band "Das Grüne Klapprad".

K10 auf Facebook