Freitag, 06 November 2015 21:46

Das Tor ist eröffnet! | Künstler Gerhard Frömel bei Gebr. Peters GmbH

von

Tor ist eroeffnet 348gDer Auftrag für ein neues Hoftor für die Donaustraße 1 ging an den an den Künstler Gerhard Frömel. Heute wurde eröffnet. So prosaisch kann man es ausdrücken. Die Idee war allerdings nicht ganz so naheliegend und durchaus ein Wagnis für die Unternehmer Fritz und Veronika Peters. Ob Kunst und Handwerk zusammengehen und so ein gutes Tor daraus wird, für den ehem. Firmen- und Familiensitz der Gebr. Peters Gmbh, war eine der Unsicherheiten. Die Zusammenarbeit von Herrn Glooss, dem Leiter der betriebseigenen Schlosserei, und dem Künstler Gerhard Frömel erwies sich jedoch als Glücksfall. Man sei sich in der Arbeitsweise und im Denken sehr ähnlich gewesen, beschrieb es Frömel zufrieden und voller Wertschätzung für den Schlosser, der mit Präzision und Verständnis für Idee, Form und Material gearbeitet habe. Im Tor werden je zwei geometrische Formen, Dreiecke, auf verschiedenen Ebenen gezeigt. Sie werden als Raute wahrgenommen oder als zwei einzelne Dreiecksflächen, die nebeneinander liegen oder auch übereinander - je nach Blickwinkel sieht man es anders. Im künstlerisch konkreten, aber auch im übertragenen Sinne, spielt Frömel mit der unterschiedlichen Wahrnehmung die man, je nach eigenem Standpunkt, von allem - auch von einer Stadt - haben kann ...

Aktuell sind Arbeiten von Gerhard Frömel auch in der Galerie Mariette Haas in der Ausstellung BLICKWINKEL zu sehen, die noch bis 26. November läuft. Hier fordern zwei Künstler - Ludwig Wilding und Gerhard Frömel - die Betrachter ihrer Werke auf ganz verschiedene Weise optisch heraus. Man muss dabei immer selbst in Aktion treten, sich dem Kunstwerk gegenüber immer wieder anders positionieren, immer wieder den Blickwinkel verändern. Verblüffend und spannend.

Gelesen 7222 mal

K10 auf Facebook