Donnerstag, 19 Juni 2014 14:44

Visit of Arts | Kunst im Leerstand | Innenstadt

von

Kunstquartier N°1 | KQ1 „Visit of Arts” Ein Konzept von René Chacón

Mit „Visit of Arts“ präsentiert René Chacón in Zusammenarbeit mit den Innenstadtfreunden e.V dem Ingolstädter Publikum seine Projektidee zur Belebung der Innenstadt: Leerstehende Gebäude, Läden und Räume in der Altstadt werden vorübergehend als Kunstquartier genutzt, als kulturelle Plattform, als Forum für eine Vielfalt an Künsten. Dieses Projekt stellt sozusagen einen „Besuch der Künste“ dar, der in jeder Örtlichkeit jeweils so lange dauert, wie die Eigentümer gewillt sind, ihre Räumlichkeiten zur Verfügung stellen, bzw. bis diese anderweitig Verwendung finden. Tritt dieser Fall ein, bricht das Kunstquartier seine Zelte ab und zieht weiter. In der darauffolgenden „Visit of Arts“ werden die nächsten freien Räumlichkeiten bezogen und mit Ausstellungen, Lesungen, Performances und Konzerten belebt.

rene-chaconDie ungenutzten Objekte werden durch den „Besuch der Künste“ zu Orten der Begegnung, die auf ganz besondere Art und Weise einen Beitrag leisten können, die Innenstadt wieder mit Leben zu füllen. Finanziell unterstützt wurde das Projekt von den Innnestadtfreunden, der Stadt Ingolstadt und den Stadtwerken sowie Sponsoren aus der Wirtschaft, wie Gebr. Peters. Die Besitzerin des Leerstands, so war inziwschen zu erfahren hat auf jeden Fall bereits einen Nutzen: Inzwischen haben sich schon Interessenten für die Immobilie gemeldet. Die Innenstadtfreunde hatten die Innenräume renoviert und die Kunst brachte zusätzlich Qualität und gute Energie in die Räume. Ein Partnerschaft, die sich für alle Beteiligten positiv zeigte.

 

 

 

Gelesen 6985 mal

K10 auf Facebook

k10net

Kulturkanal Ingolstadt berichtet über den neuen Verein der Kreativprofis NEUE SICHT e.V. Mitmachen! https://t.co/j2TnhLZwTf